Menü
Ein Streifzug durch die Stadt.
Kalender
Atomuhr

Abgerissene Gebäude, Denkmäler und Industriebauten

Es gab leider nach der politischen Wende im Jahr 1990 auch vieles in Meerane was dem Fortschritt weichen musste bzw. dem angeblichen Fortschritt. Vieles hätte erhalten werden können und einer neuen Nutzung zugeführt werden können. Einige Beispiele möchte ich hier aufführen.

 

Dazu möchte ich eine Buchempfehlung aussprechen.

Meerane Eine Stadt erzählt ihre Geschichte und fragt nach ihrer Zukunft

Ein Buch über Stadtgeschichte
von Christiane Illing

Die Stadt Meerane war im 19. Jahrhundert geprägt vom Boom der Textilindustrie. Einhergehend mit den wirtschaftlichen Veränderungen der Wiedervereinigung ist sie nun einem starken Schrumpfungsprozess ausgesetzt. Der Abriss vieler Fabriken und Häuser hat die Struktur der Stadt stark verändert und führt teilweise zu deren Auflösung.
Die Entstehung meiner Heimatstadt und ihre Entwicklung werden anhand von Texten, Bildern und Plänen dargestellt. Der Schrumpfungsprozess, aber auch die Werte und Identität der Stadt werden in den Fokus gerückt. Das Buch stellt damit auch die Frage nach der Zukunft einer schrumpfenden Stadt dieser Größe. Wie können städtische Qualitäten trotz Schrumpfung erhalten bleiben? Welche Besonderheiten gilt es zu stärken?
Das Buch ist das Resultat einer Diplomarbeit im Studiengang MAS Denkmalpflege und Umnutzung. Es dient als Chronik und der Vermittlung von Stadtgestalt. Sie werden viel über die stadtgeschichtliche Entwicklung erfahren und wahrscheinlich nach der Lektüre die Stadt mit anderen Augen wahrnehmen und werten.
Limitierte Auflage, 28x28cm, 124 Seiten, voraussichtlicher Preis 29.00 Euro
Autorin: Christiane Illing, Dipl. Architektin BU mail@christianeilling.ch
Verkauf über Buchhandlung Goercke, Markt 1, 08393 Meerane, 03764-4673

Foto ist von der Facebook - Gruppe "Wir sind Meerane"

Buchvorstellung am 29.05.2016

 

© 2016 Jens Hamann, Meerane Meine Stadt