Menü
Ein Streifzug durch die Stadt.
Kalender
Atomuhr

Der Markt mit Rathaus

Das Alte Rathaus am Markt wurde 1727 im Renaissancestil erbaut. Aufbau, Brand, Wiederaufbau, Umbau und das Bemühen um ein neues, den ständig steigenden Anforderungen gerecht werdendes Gebäude prägen die Geschichte des Meeraner Rathauses. Dem großen Stadtbrand von 1420 fiel höchstwahrscheinlich auch das damalige Rathaus zum Opfer, berichten die Chroniken. Nachdem man dann 150 Jahre ohne eigenes Rathaus auskommen musste, wurde von 1570 bis 1572 ein neues Rathaus gebaut. Weitere 150 Jahre später ließ eine gewaltige Feuerbrunst im Jahre 1724 nur die Kirche und 16 Wohnhäuser in Meerane stehen. Diesmal mussten die Meeraner jedoch nicht so lange auf ihre neues Rathaus warten Bereits 1727 wurde es wieder aufgebaut. Doch schon 1790 mussten nach einem Feuer erneut die Handwerker anrücken. Nach behördlichen Zählungen stieg die Zahl der Meeraner Einwohner von 2438 im Jahr 1816 auf 13.718 im Jahre 1861. Da konnte das Rathaus kaum mit halten, so dass es 1827, 1845 und 1862 verschiedene Umbauten gab und die Stadt weitere Häuser - die so genannten Stadthäuser - erwarb, um alle Verwaltungsaufgaben zu erfüllen. Nicht zuletzt wurde auch das Gefängnis an das Rathaus angebaut. Da dennoch der Platz nicht ausreichte, kam ab 1862 die Idee eines Rathausneubaus ins Gespräch, da auch das gräflich - schönburgische Gerichtsamt ins Rathaus verlegt werden sollte. Ab 1903 wurde der Plan eines Neubaus anstelle des historischen Rathauses intensiv verfolgt und 1913 zwei Grundstücke hinter dem Rathaus gekauft. Der 1. Weltkrieg und die Inflationszeit verhinderten jedoch das Vorhaben. Danach wurde ein Neubau auf dem Gelände des Bürgergartens favorisiert und das Gelände des ehemaligen Friedhofes dazu eingeebnet. Durch die Weltwirtschaftskrise wurden auch diese Planungsarbeiten unterbrochen. Nach dem 2. Weltkrieg konnte der Plan eines Rathausneubaus vorerst nicht weiter verfolgt werden. Die Verwaltung war bis 1989 im Historischen Rathaus und den Stadthäusern I, II und III in der Marienstraße 20, 22 und 24 untergebracht. 1990 erfolgte der Umzug der gesamten Verwaltung in die Leipziger Straße 32-34. Im Alten Rathaus am Markt blieben das Heimatmuseum und das Standesamt mit dem Trausaal. Heute befindet sich die Verwaltung im Neuen Rathaus in der Poststraße.

 

 

© 2016 Jens Hamann, Meerane Meine Stadt